Alte Pfarrkirche St. Sebastian

Ein besonderes Kleinod besitzen wir mit unserer Alten Pfarrkirche. Der jetzige Bau stammt aus dem Jahre 1821, hatte jedoch zwei Vorgängerbauten, die den großen Stadtbränden zum Opfer fielen.

Doch reicht die Geschichte weiter zurück:
1268 wurde eine bereits bestehende Kapelle vom Kloster Waldsassen neu erbaut und 1287 vom Würzburger Konzil Ablaß zu dieser Kapelle gegeben. Von Anfang an waren die Gotteshäuser St. Sebastian geweiht und somit sind wir eine der ältesten Sebastianswallfahrtsstätten der Diözese Regensburg.

Die heutige Ausstattung stammt aus den Zwanziger Jahren des 20. Jahrhundert. 1985/88 wurde die geschlossene Alte Pfarrkirche von Grund auf renoviert und restauriert und erstrahlt heute wieder in ihrer alten Pracht.

Der knapp 34m hohe (Wehr-) Turm birgt unser fünfstimmiges Geläut.

Heute finden in ihr hauptsächlich Hochzeiten statt und die ein oder andere Werktagsmesse. Am Palmsonntag beginnt vor der alten Kirche die Palmprozession zur neuen Kirche.